DER WETTBEWERBER IST MINDESTENS GENAUSO GUT WIE WIR

In vielen Märkten und Unternehmen vollzieht sich ein grundlegender Wandel. Neue Materialien, neue technologische Möglichkeiten scheinen zu neuen Produkten und Dienstleistungen zu führen. Und doch ist das eigene Leistungsangebot heute so austauschbar wie nie zuvor. Die Wettbewerber selbst werden sich immer ähnlicher. Jedes Jahr verliert das Unternehmen an Gewinn und langfristig an Wert. Die Konsequenz: Viele Unternehmen verlieren Ihre Wettbewerbsvorteile.

Gleichzeitig haben die Unternehmen eine hohe Kompetenz über die Funktionsweise des Absatzmarktes aufgebaut. Man kennt die potenziellen Kunden, man kennt die Wettbewerber, man weiß wie die Gesetze des Marktes funktionieren. Und alle verfügen über das gleiche Wissen. Diese Kompetenz birgt die Gefahr eines Tunnelblicks. So es überhaupt eine niedergeschriebene Strategie gibt und diese gelebt wird, führt diese sehr oft doch nur zu einem Wettbewerb in der gleichen Spur – ohne Möglichkeit sich entscheidend vom Wettbewerber abzuheben.

Die moderne Strategieentwicklung nutzt dieses Fachwissen in den Unternehmen. Je nach individueller Situation wird es genutzt, um bestehende Marktgesetze zu brechen, neue, bisher noch nicht betrachtete Kundengruppen für das Unternehmen zu gewinnen und ein Kundenbeziehungsmanagement der gemeinsamen Wertschöpfung zu entwickeln. Wie dies funktionieren kann erfahren Sie hier.